search menu location clock pencil calendar price-tags home phone envelop
×

Geben sie ihren Suchbegriff ein und drücken dann ENTER.

Sportentwicklung ·

Vorhang auf: Color Your Life Filmpremiere

15. Juli 2022

Schüler*innen feiern Kino-Premiere ihrer selbstproduzierten Kurzfilme zum Schwerpunktthema Gesundheit. 

12.07.2022: Ein Raunen geht durch den Saal des Casablanca Kinos. Schüler*innen ab der achten Klasse haben sich intensiv mit dem Thema Gesundheit auseinandergesetzt und dazu Kurzfilme produziert. Jetzt werden Sie den geladenen Gästen gezeigt und demnächst sind ihre Werke sogar für die breite Öffentlichkeit im Internet unter color-your-life.org zugänglich. Unter den geladenen Gästen der Kinopremiere dabei sind Petra Averbeck, Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, Ruth Spelmeyer-Preuß, erfolgreiche Leistungssportlerin mit Wurzeln in Oldenburg, Reiner Sonntag, Vorsitzender der Sportjugend Niedersachsen, Lutz Trey, Mitglied des Vorstands der hkk Krankenkasse und Vertreterinnen und Vertreter der Sportbünde.

COLOR YOUR LIFE ist ein Präventionsprojekt für junge Menschen zum Schwerpunktthema Gesundheit. Die Besonderheit des Projektes liegt in der Art und Weise, wie Prävention hier angegangen wird: Durch Kreativität von Jugendlichen für Jugendliche. Sie selbst als Betroffene werden zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für eine gesunde Lebensführung, getreu dem Motto des Werkes der Helene-Lange-Schule: „Together we are better.“ Petra Averbeck überbringt die Grußworte der Stadt Oldenburg und lobt die Leistungen der Jugendlichen. „Es erfordere viel Mut und gegenseitiges Verbrauen“, die sehr persönlichen Filmwerke hier vor Ort dem Publikum zu zeigen. Die Bürgermeisterin freut sich, dass das Projekt auf so vielfältige Unterstützung bauen kann und bedankt sich bei den Initiatorinnen und Initiatoren. „Sie ermutigen die jungen Leute ihr Leben selbstbewusst in die Hand zu nehmen. Eine Fähigkeit, die heute mehr gefragt ist als je zuvor. Das Ergebnis des Projekts, die zahlreichen Filme, führen vor Augen, welche starke Kraft in der Kreativität liegt.“

Umgesetzt wird das Kooperationsprojekt COLOR YOUR LIFE in Oldenburg von den Projektinitiatoren hkk Krankenkasse Bremen, Constanze Schwaiger und Wolfgang Ritter, Stadtsportbund Oldenburg, Claudia Lehnort und Marc Meitzler und der Bremer Medienagentur vomhörensehen, Daniel Tronnier. Lutz Trey, Vorstand hkk, äußert sich begeistert. Seit sechs Jahren ist die hkk Krankenkasse Unterstützer des Projekts. „Mein Dank geht an das Team hinter den Kulissen sowie den Lehrkräften und Schulleitungen, die mit Herzblut das Projekt alljährlich zum Erfolg führen“, so Trey. Über dieses überragende Engagement kann dieses Filmprojekt Präventionsziele abbilden. „Das Konzept ist lehrreicher als Frontalunterricht oder Verteilung von Hochglanzbroschüren.“

Was genau bedeutet Gesundheit und was gehört eigentlich alles dazu? Aus den vielfältigen Unterthemen, die hier angesprochen werden, wählen die Jugendlichen in Kleingruppen eines aus – sei es Bewegung, Ernährung, Mobbing, Leistungsdruck oder Krisenbewältigung. Sie entscheiden sich für ihre Themen und entwickeln daraus Filmideen, die sie im Laufe der Woche umsetzen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wird aus einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern ein Produktionsteam, dass nun sämtliche Schritte einer Filmproduktion gemeinsam durchläuft. „Das Filmprojekt war eine echte Bereicherung für unser Schulleben“, berichtete Annegret Meyer nach einem der Workshops als Mitglied der Schulleitung IGS Flötenteich, „die Jugendlichen haben sich sehr offen und wertschätzend über Probleme ausgetauscht, eine eigene Haltung zum Thema Gesundheit entwickelt und gute Denkanstöße für Veränderungen zu mehr Menschlichkeit, Toleranz und Sensibilität aufgezeigt.“

Unterstützt werden die Jugendlichen dabei von Gesundheitsreferent*innen mit Verbindung zur Lebenswelt Sportverein, Filmemacher*innen und Medienpädagog*innen. Gemeinsam gestalten sie mit den Schülerinnen und Schülern eine Lernumgebung, die nicht nur das kreative Arbeiten fördert, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl im Klassenverband stärkt. „Unterschiedlicher geht´s nicht, ein Film der IGS Flötenteich, zeigt eindrucksvoll: den Jugendlichen macht es Spaß, sich in die unterschiedlichen Rollen einzufühlen.

Häufige Inhalte der gedrehten Kurzfilme sind Krisen und deren Bewältigung. Auf Einladung des Stadtsportbundes Oldenburg spricht Ruth Spelmeyer-Preuß, Leistungssportlerin und erfolgreiche Olympionikin, über Krisenbewältigungsstrategien im Profisport. „Alle gezeigten Filme zeigen, dass Gesundheit und Krankheit viele Gesichter hat“, so Spelmeyer-Preuß, „eine Lösung kann sein, sich anderen anzuvertrauen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.“ Im Profisport selbst wird mit Mental-Coaches gearbeitet. Spelmeyer-Preuß motiviert die Schülerinnen und Schüler, sich zu bewegen und aktiv zu werden. „Geht in die Vereine, trefft euch dort mit Freunden und habt gemeinsam Spaß.“ Im Mai 2023 feiern die Oldenburger gemeinsam die Freude am Sport beim Erlebnisturnfest des Niedersächsischen Turnerbundes. Neben der Teilnahme als Sportlerin und Sportler besteht ebenso die Möglichkeit als Volunteer hinter die Kulissen zu schauen.

Übersicht aller Schulen, die im Projektjahr 2021/2022 teilgenommen haben. Das Projekt hat über 200 Schülerinnen und Schüler erreicht und es sind fast 40 Filme entstanden.

Oldenburg                         

                Helene Lange Schule 29.11. – 03.12.21

                BBS Haarentor 24.01. – 28.01.22

                BBS Haarentor Sprachlernklasse 27.06. – 01.07.22

                IGS Flötenteich 21.02. – 25.02.22

Delmenhorst                    

                Schule an der Karlstraße, Förderschule 09.05. – 13.05.22

                Max-Planck Gymnasium 20.06. – 23.06.22

Wesermarsch                  

                Pestalozzischule (Förderschule) Brake 13.12. – 17.12.21

                OBS Jade 25.04. – 29.04.22

Friesland                            

                Mariengymnasium Jever 04.07. – 08.07.22

                Elisa-Kauffeld Oberschule 02.05. – 07.05.22

                Oberschule Obenstrohe (mit Förderschule) Varel 01.11. – 05.11.21

Marc Meitzler

Angekommen im Gartenhaus