search menu location clock pencil calendar price-tags home phone envelop
×

Geben sie ihren Suchbegriff ein und drücken dann ENTER.

Allgemein · Sportregion

Ein Trendsport für Vereine!

9. November 2018

Spikeball ist zurzeit in aller Munde und die Trendsportart der Stunde. Was die meisten nicht wissen: das Spiel heißt offiziell Roundnet. Trotzdem kennen es die meisten unter Spikeball, was an der cleveren Marketingstrategie der Spikeball Inc. liegt, die die Roundnet-Ausrüstung produziert und vertreibt. Um sportwissenschaftlich korrekt zu bleiben, spreche ich nachfolgend von Roundnet 😉 . Selber lernte ich Roundnet vor einigen Jahren an der Sporthochschule in Köln kennen und war sofort infiziert. Wie die meisten Ballsportarten braucht man nicht viel um loszulegen: einen Ball, ein rundes Netz, vier Personen und eine freie Fläche: egal ob in der Halle, auf Sand, Rasen oder einem Parkplatz.

 

WIE BEACHVOLLEYBALL – NUR ANDERS

Der Spielrhythmus erinnert an Beachvolleyball. Gespielt wird im Zwei-gegen-zwei. Vorm Aufschlag stehen sich die Teams noch gegenüber. Sobald das Spiel gestartet ist, laufen die Spieler frei ums Netz; ohne Spielfeldbegrenzung. Eröffnet wird das Spiel mit einem Aufschlag ins (!!!) Netz; nicht übers Netz. Anschließend hat jedes Team pro Angriff maximal drei Kontakte, um den Ball so ins Netz zu schlagen, dass er für die gegnerische Mannschaft nicht mehr zu erreichen ist. So kompliziert es sich hier anhört, Roundnet ist sehr intuitiv und Regeln und Ablauf sind binnen Minuten drin. Schaut hier: https://www.youtube.com/watch?v=RULU1m9_008

 

IST DAS WAS FÜR DEN VEREIN??

Der 1. Spikeballclub Köln e.V. beweist uns, dass Trendsportarten wie Roundnet durchaus für den Vereinssport geeignet sind. Die Gründungsmitglieder entschieden sich bewusst dafür einen Verein zu gründen, weil man „einmal im Leben einen Verein gründen wollte“, verriet mir Lukas Schmandra, 1. Vorsitzender des Vereins. „Über den Verein organisieren wir Turniere und andere Formate und wollen so den Sport vorantreiben und eine Community aufbauen.“ Dies scheint zu funktionieren. Der 2016 gegründete Verein zählt momentan 50 Mitglieder.

 

ROUNDNET FÖRDERT GRUNDFERTIGKEITEN

Roundnet schult Grundfertigkeiten wie Koordination, Agilität oder das Verhalten im Raum. Diese Mehrwerte bringen den Sport auch ins Lehrprogramm der Deutschen Sporthochschule und ins Kölner Hochschulsport-Programm. Außerdem wird der Trendsport durch den Verein immer wieder in Schulen oder anderen Sportvereinen vorgestellt. Sogar Proficlubs verschiedener Sportarten nehmen Roundnet ins Trainingsprogramm auf, um ein abwechslungsreiches Training zu gestalten.

 

VERSUCHT ES!

Egal ob als Erweiterung im Trainingsalltag, neue Sparte im Verein oder als Schul-AG: es gibt wenige Gründe, diesen Sport nicht einmal auszuprobieren. Neben den Grundfertigkeiten, werden Fairness und Respekt vermittelt, da der Sport gänzlich ohne Schiedsrichter auskommt. Versucht es und bringt noch mehr Bewegung in euer Vereinsleben! Ein Set bekommt man bereits ab 50 EUR online.

Startet also bewegt ins Wochenende! Spike it! Feel it! Love it!

Vamos! Euer Hergen

 

 

_________________________________

h.froehlich@sportregion-aow.de

Bildquelle: 1. Spikeballclub  Köln. Danke euch!

 

 

Hergen Fröhlich

Von der Asche in die Welt
23 neue Übungsleiter in Westerstede ausgebildet